Fluglärm – Auswirkungen auf die Gesundheit

Leben unterm Flugzeug

Der Lärm, den Flugzeuge vor allem beim Starten und Landen erzeugen, belastet alle, die ihm ausgesetzt sind. In der Umgebung des Frankfurter Flughafens werden regelmäßig Spitzenwerte von bis zu 90db(A) erreicht (siehe Lärmwerte des Deutschen Fluglärmdienstes unter www.dfld.de). Mittelt man die Lärmspitzen über den gesamten Tagesverlauf, erhält man in der Umgebung vieler Flughäfen einen Dauerschallpegel von über 55dB(A) 1. Im Umfeld des Frankfurter Flughafens werden sogar Dauerschallpegel von über 64 db(A) erreicht 2. Das ist so laut, als würde man 24 Stunden lang am Tag und in der Nacht das Radio laufen lassen. Anders als ein Radio kann man den Fluglärm aber nicht einfach abschalten, wenn man schlafen oder sich konzentrieren möchte. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass sich hinter den über 24 Stunden gemittelten Dauerschallpegeln die oben erwähnten Einzelschallpegel verbergen, bei denen das Radio – um im Beispiel zu bleiben – auf volle Lautstärke aufgedreht ist. Unterhaltungen müssen bei Überflügen, je nach Größe des Flugzeugs, für bis zu einer Minute unterbrochen werden. Dabei starten und landen am Frankfurter Flughafen von Mai bis September jeweils bis zu ca. 800 Flugzeuge täglich in der Zeit von 5 bis 24 Uhr. Nach Berechnungen des Umweltbundesamtes sind in Deutschland ca. 815.000 Personen von einem Dauerschallpegel von über 55dB(A) und rund 240.000 Personen von nächtlichem Fluglärm betroffen. Diese Berechnungen beziehen nur die 11 größten Flughäfen Deutschlands mit ein, die tatsächliche Anzahl der Betroffenen liegt also noch einmal höher. Zudem geht die WHO davon aus, dass bereits ein Dauerschallpegel ab 40 db(A) zu schweren Gesundheitsschäden führen kann 1.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Lärm versetzt den Körper in Alarmbereitschaft. Das ist gut und wichtig, wenn wir auf ein plötzliches Signal reagieren müssen. Werden wir jedoch dauerhaft und unkontrolliert beschallt, können die durch den Körper ausgelösten Stressreaktionen Gefäßverengungen und Gefäßschäden verursachen, die zu erhöhtem Blutdruck führen 5. Dieser wiederum steigert das Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle. Dass Fluglärmbelastung sogar sehr unmittelbare erschreckende Folgen haben kann, zeigte erst kürzlich eine Studie des Schweizerischen Tropen- und Public Health-Instituts (Swiss TPH) 6: Laut den Ergebnissen kann akuter nächtlicher Fluglärm innerhalb von zwei Stunden ab der Lärmbelastung einen Herz-Kreislauf-Tod auslösen. Auf dieses Ergebnis kamen die Forschenden, indem sie die Sterblichkeitsdaten mit der akuten nächtlichen Lärmbelastung um den Flughafen Zürich in den Jahren zwischen 2000 und 2015 verglichen. Nach Aussagen der Forschenden steigt das Risiko eines Herz-Kreislauf-Todes bei einer nächtlichen Lärmbelastung zwischen 40 und 50 Dezibel um 33 Prozent und bei einer Belastung über 55 Dezibel um 44 Prozent. Zwischen 2000 und 2015 seien bei ungefähr 800 von 25.000 Herz-Kreislauf-Todesfällen in der Nähe des Flughafens Zürich Fluglärm die Ursache gewesen.

Dauernde Lärmbelästigung

Dass eine unfreiwillige Dauerbeschallung die Menschen belastet, ist offensichtlich. Laut einer Untersuchung aus dem Jahr 2017 3 fühlten sich 42% der Deutschen durch Fluglärm belästigt. Das liegt daran, dass Fluglärm eine besonders unangenehme Art von Lärm ist: Nach einer Studie ist Luftverkehr die Verkehrslärmquelle, die bei gleicher Geräuschbelastung als am stärksten belästigend empfunden wird 4.

Gesundheitsschäden

Fluglärm ist jedoch nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich. Er mindert nicht nur das subjektive Wohlbefinden und die Lebensqualität, sondern hat dazu noch erhebliche gesundheitliche Auswirkungen. Dazu gehören das erhöhte Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Schlafstörungen, die Beeinträchtigung der kognitiven Entwicklung bei Kindern und die erhöhte Anfälligkeit für mentale Erkrankungen 1.

Schlafstörungen

Lärm verschlechtert den Schlaf und stört den Körper bei wichtigen Regenerationsprozessen. Wer dauerhaftem Lärm ausgesetzt ist, schläft insgesamt unruhiger, wacht häufiger auf und schüttet mehr Stresshormone aus. Eine schlechte Schlafqualität beeinträchtigt das eigene Wohlbefinden und kann die Entstehung verschiedener Krankheiten, darunter auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, begünstigen 1. Außerdem ist ein ruhiger Schlaf wichtig für unsere Gedächtnisprozesse – auch diese werden bei schlechtem Schlaf beeinträchtigt 7.

Störungen der geistigen Entwicklung von Kindern

Welche konkreten Auswirkungen das haben kann, haben Studien an Kindern gezeigt: Grundschulkinder, die in ihrem Wohnumfeld Fluglärm ausgesetzt waren, waren langsamer beim Lesen lernen und zeigten eine geringere Gedächtnisleistung 8. Fluglärm beeinträchtigt also bei Kindern die Sprachentwicklung und die mentale Leistungsfähigkeit.

Psychische Auswirkungen

Darüber hinaus hat Fluglärm auch Auswirkungen auf die mentale Gesundheit: Bisherige Studien deuten darauf hin, dass Fluglärm besonders das Risiko für depressive Episoden erhöht 9,10.

1. Bopst J, Herbener R, Hölzer-Schopohl O, Lindmaier J, Myck T, Weiß J. Umweltschonender Luftverkehr. Umweltbundesamt, Herausgeber. 2019;150.
2. Fraport AG F-L. 05/2019 Messbericht über Fluggeräusche. 2019;148.
3. Scholl DG, Schipperges M, Holzhauer DB. Umweltbewusstsein in Deutschland 2016: Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage. In: Deutschland. Bundesministerium für Umwelt, Bau und Reaktorsicherheit, & Deutschland. Umweltbundesamt (eds.). Berlin; Dessau-Roßlau..
4. Miedema H M, Oudshoorn C G. Annoyance from transportation noise: relationships with exposure metrics DNL and DENL and their confidence intervals. Environ Health Perspect. 1. April 2001;109(4):409–16.
5. Schmidt FP, Münzel T. Fluglärm-Messstation auf dem Gelände der Universitätsmedizin liefert erste Ergebnisse. 2012;6.
6. Saucy A, Schäffer B, Tangermann L, Vienneau D, Wunderli J-M, Röösli M. Does night-time aircraft noise trigger mortality? A case-crossover study on 24 886 cardiovascular deaths. Eur Heart J. 30. November 2020;ehaa957.
7. Basner M, McGuire S. WHO Environmental Noise Guidelines for the European Region: A Systematic Review on Environmental Noise and Effects on Sleep. Int J Environ Res Public Health. 14 2018;15(3).
8. Clark C, Paunovic K. WHO Environmental Noise Guidelines for the European Region: A Systematic Review on Environmental Noise and Cognition. Int J Environ Res Public Health. 07 2018;15(2).
9. Beutel ME, Jünger C, Klein EM, Wild P, Lackner K, Blettner M, u. a. Noise Annoyance Is Associated with Depression and Anxiety in the General Population- The Contribution of Aircraft Noise. PloS One. 2016;11(5):e0155357.
10. Greiser, D. E. (2015). Umgebungslärm und Gesundheit am Beispiel Bremen, 74. Musweiler ; Dessau-Roßlau: Epi.Consult GmbH,; Deutschland. Umweltbundesamt.